Moorkino

Wann: 15. März 2019

Einlass & Verzehr: 19.00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: Spende

Moorkino im März

In einer winzigen Gemeinde in der Normandie darben die örtlichen Bauern allesamt am maroden Zustand der Landwirtschaft und leben – mit Schulden bei der Bank und drohenden Landenteignungen im Nacken – von der Hand in den Mund.
Die ziemlich letzte Chance sieht der  Bürgermeister und Landwirt Balbuzard in einem Deal mit dem New Yorker Starfotografen Newman, der für Massenaktfotos bekannt ist.  Der Fotokünstler schlägt zufällig in der Gemeinde auf und verliebt sich in das „Chollet-Feld“, wo er sein neustes Foto mit den ansässigen Dörfler/innen schießen will. Da seine Werke um die Welt gehen, wäre das eine Möglichkeit, auf die Lage der örtlichen Landwirtschaft aufmerksam zu machen. Doch davon muss Balbuzard die Leute erstmal überzeugen.

In der Komödie geht es um Solidarität und das Darben der Landwirtschaft in Zeiten, in denen ein Kilo Fleisch so viel kostet wie eine Packung Klopapier. Hinzu kommen ein engagiertes Ensemble und eine runde, angenehme Erzählweise.