KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

Das Cultimo wandert

Pfingstfrühstück

Singen im Cultimo

KURZFILM-FESTIVAL

Don Clark

< 2019 >
Juni
MDMDFSSo
     12
34
  • 19:00 -22:00
    04/06/19

    Lust, mal (wieder) mit anderen gemeinsam zu singen? Hier ist die Gelegenheit! Ein offenes Treffen für alle,  die entspannt in netter Runde altes und neues „Liedgut“ anstimmen möchten. Ohne Noten und Benotung, mal mit, mal ohne Gitarrenbegleitung. Folksongs, Rockoldies, Volkslieder: von den Beatles bis Hannes Wader, von Bob Dylan bis Liederjan. Wer mag, bringt sein Instrument mit. Einige Songtexte liegen aus, für mitgebrachte Textkopien sind wir dankbar. Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat, außer an Feiertagen. Herzlich willkommen!

    Keine Anmeldung nötig. Wer kommen will, kommt.

    Einlass: 19.00 Uhr
    Beginn: 22:00 Uhr
    Eintritt: frei

56789
10
  • 11:00 -13:00
    10/06/19

    WER EINEN KRANICH SIEHT, WIRD EINE REISE TUN…
    Eine lyrisch -musikalische Märchenreise auf den Spuren der Kraniche

    Der vielseitige Geiger Ingolf Lienau aus Rotenburg und die wandelbare Erzählerin und Sängerin Margret Oetjen aus Bielefeld treffen sich im Cultimo.
    Sie nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise und folgen den Kranichen. Mit Märchen, Gedichten und Musik begleiten sie die kunstvollen Tänzer vom nördlichsten Europa bis nach Afrika. Es entsteht ein farbenfrohes Bild, das diese erhabenen Träger von Sehnsüchten und Träumen in den Mittelpunkt stellt.

    mit Ingolf Linau – Geige und Margret Oetjen – Erzählung und Gesang

    Einlass und Verköstigung: 10:00 Uhr
    Beginn: 11:00 Uhr
    Eintritt: 12,– €
    Frühstück: 9,– €

111213141516
17181920
  • 15:00 -18:00
    20/06/19

    “Zwei Mühlen” (ca 11 km)

    Der Nordpfad „Zwei Mühlen“ führt uns in die idyllische Landschaft rund um Eitzte und Bademühlen. Zwei romantische Wassermühlen, sich schlängelnde kleine Flüsse Oste und Bade, grüne Bachtäler, saftige Wiesen, ein verwunschener Wald und das Bauerndorf Godenstedt. Ein Weg für alle, die einen Aufenthalt in der Natur auch gerne mit Historischem verbinden.

    Treffpunkt: 27446 Eitzmühlen: Wassermühle, Eitzte 4

    Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer Lust und Zeit hat, kann an einer Schlusseinkehr teilnehmen.
    Bei Schlechtwetter bitte Wanderführer Wolfgang Eckel (Tel.: 04747-746 44 54) kontaktieren, da die Wanderung eventuell aus Sicherheitsgründen abgesagt werden muss!

    Weitere Informationen: Nordpfade: Zwei Mühlen

21
  • 20:00 -22:30
    21/06/19

    Moorkino im Juni

    Farrokh Bulsara trifft im Jahr 1970 auf die Musiker Brian May, Roger Taylor und John Deacon, die auf der Suche nach einem neuen Sänger für ihre Band sind. Aus den Vieren wird Queen, und aus Farrokh wird Freddie Mercury, eine Legende. Gemeinsam feiern sie bald musikalische Erfolge und schreiben einen Hit nach dem anderen, wie etwa `Bohemian Rhapsody‘. Doch hinter der schillernden Fassade trifft Freddie ein schwerer Schicksalsschlag: Er erkrankt an Aids. Der Musiker Freddie Mercury war ein Besessener, der bis zu seinen letzten Atemzügen und schwer erkrankt noch an neuen Songs arbeitete und stilecht mit dem fantastischen Abschiedsfanal „The Show Must Go On“ von der Bühne des Lebens abtrat. Der ultimative Entertainer – und gerade diese spezielle Qualität bringt Rami Malek  als Freddie nun kongenial auf die Leinwand.

    Beginn: 20:00 Uhr
    Einlass und Verköstigung:
    19:00 Uhr
    Eintritt: Spende

2223
242526272829
  • 20:00 -22:30
    29/06/19

    In vielen Jahren hat sich GRUUF zu dem entwickelt, was sie heute ist: Die Band für Blues und Bluesrock mit großer Live-Erfahrung, aus Leidenschaft und Besessenheit, geprägt durch Inspiration und Erdigkeit. Es sind vier Enthusiasten, deren Musik erst dann ihren Namen verdient, wenn sie grooved. So hat sich die Band um den Sänger, Harper und Gitarristen Georg Mikschl in unzähligen Auftritten bekannt und beliebt gemacht.

    GRUUF versetzt klassischen Ohrwürmern von Cream, Mayall und Waters, von Gallagher, Winter u. v. a. einen eigenen Touch und serviert Eigenkompositionen, womit das Repertoire zu einer GRUUF-eigenen Sache wird und in den Konzerten „was ab geht“, das sich mit Worten nicht beschreiben lässt. Zwei harmonierende Gitarren, mal Crunch und mal Slide, Bass und Drums aus einem Guss, obendrauf `ne frotzige Harp und reichlich Gesang: Das ist GRUUF!

    Weitere Informationen: GRUUF

    Einlass und Verköstigung: 19:00 Uhr
    Beginn: 20:00 Uhr
    Eintritt: 12,– €

30