KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

S.O.S. ABBA UNPLUGGED

Moorkino

Singen im Cultimo

IONTACH

DR. CLEANHEAD

Moorkino

  • 02
    02.März.Samstag

    Iontach

    20:00 -22:00
    02/03/19

    „IonTach“ ist irisch und heißt „wunderbar / hervorragend“ und bisweilen auch „eigenartig / merkwürdig“. Heimische und internationale Pressestimmen beschreiben die konzertante Musik der deutsch-irischen Formation jedoch eindeutig im erst genannten Sinne.
    Die im Jahre 2003 gegründete Band besteht aus den drei renommierten Musikerpersönlichkeiten Siobhán Kennedy (IRL), Nick Wiseman-Ellis (GB) und Jens Kommnick (D), die in dieser Zusammensetzung seit 2016 gemeinsam musizieren. Die abwechslungsreiche Mischung aus sensiblem, mehrstimmigem Harmoniegesang einerseits und feinen Arrangements schwungvoller Tanzmusik und lyrischer Melodien andererseits macht die Gruppe zu einer Ausnahmeerscheinung. Zudem gehört sie durch den großen Umfang ihres eingesetzten Instrumentariums (Flöten, Geigen, Akkordeon, Concertina, Gitarre, Bouzouki, Cello, Piano) und durch ihre sympathische und humorvolle Bühnenpräsentation zu den beliebtesten Formationen der Irisch-Traditionellen Musikszene.

    Erfolgreiche Konzertreisen führte das Trio bereits durch ganz Deutschland, sowie nach Frankreich, Niederlande, Luxemburg, Italien, Österreich und die Schweiz. Das größte deutsche Fachmagazin „Folker!“ kürte IONTACHs CD-Produktion „The Half Gate“ (2004) mit dem Prädikat „DIE BESONDERE“ und nominierte sie damit zur „Folker-CD des Jahres“. Andere euphorische Pressestimmen aus den USA (Dirty Linen), England (fRoots), und Irland („Irish Music Magazine“, „Irish Times“, „Hot Press“) folgten auf dem Fuße. Im September 2007 erschien Iontachs zweite CD – „Jiggin’ It“ – , die erneut positive Kritikerreaktionen auslöste (Hot Press/Irland, Irish Times/Irland, Le Canard/Belgien, Folker!/Deutschland, newfolksounds/Holland, etc.) und wurde gefolgt von dem erfolgreichen Weihnachtsalbum „Iontach celebreates Christmas – The Flight of the Wren“ (2008). Im Jahr 2011 nahm Iontach eine gemeinsame – und gefeierte – CD mit der deutschen Folk-Kabarett-Gruppe „Liederjan“ auf, auf der irische und deutsche Folkloreeinflüsse zu einer originellen Einheit zusammenfließen. 2016 erschien ihr 4. Album „a new journey“, das abermals Fans und Kritiker begeisterte.

    Wir sind begeistert und stolz, dass IonTach wieder einmal den Weg zu uns gefunden hat!

    Weitere Infos: www.jenskommnick.de

  • 05
    05.März.Dienstag

    Singen im Cultimo

    19:00 -22:00
    05/03/19

    Lust, mal (wieder) mit anderen gemeinsam zu singen? Hier ist die Gelegenheit! Ein offenes Treffen für alle,  die entspannt in netter Runde altes und neues „Liedgut“ anstimmen möchten. Ohne Noten und Benotung, mal mit, mal ohne Gitarrenbegleitung. Folksongs, Rockoldies, Volkslieder: von den Beatles bis Hannes Wader, von Bob Dylan bis Liederjan. Wer mag, bringt sein Instrument mit. Einige Songtexte liegen aus, für mitgebrachte Textkopien sind wir dankbar. Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat, außer an Feiertagen. Herzlich willkommen!

    Keine Anmeldung nötig. Wer kommen will, kommt.

    Einlass: 19.00 Uhr
    Beginn: 22:00 Uhr
    Eintritt: frei

  • 15
    15.März.Freitag

    Moorkino

    20:00 -22:30
    15/03/19

    Moorkino im März

    In einer winzigen Gemeinde in der Normandie darben die örtlichen Bauern allesamt am maroden Zustand der Landwirtschaft und leben – mit Schulden bei der Bank und drohenden Landenteignungen im Nacken – von der Hand in den Mund.
    Die ziemlich letzte Chance sieht der  Bürgermeister und Landwirt Balbuzard in einem Deal mit dem New Yorker Starfotografen Newman, der für Massenaktfotos bekannt ist.  Der Fotokünstler schlägt zufällig in der Gemeinde auf und verliebt sich in das „Chollet-Feld“, wo er sein neustes Foto mit den ansässigen Dörfler/innen schießen will. Da seine Werke um die Welt gehen, wäre das eine Möglichkeit, auf die Lage der örtlichen Landwirtschaft aufmerksam zu machen. Doch davon muss Balbuzard die Leute erstmal überzeugen.

    In der Komödie geht es um Solidarität und das Darben der Landwirtschaft in Zeiten, in denen ein Kilo Fleisch so viel kostet wie eine Packung Klopapier. Hinzu kommen ein engagiertes Ensemble und eine runde, angenehme Erzählweise.

    Beginn: 20:00 Uhr
    Einlass und Verzehr:
    19:00 Uhr
    Eintritt: Spende

  • 23
    23.März.Samstag

    Trio SOS - Songs ohne Strom

    19:00 -22:30
    23/03/19

    S.O.S.  ABBA UNPLUGGED

    Das Trio S.O.S. – „Songs ohne Strom“ präsentiert die Hits der schwedischen Supergruppe ABBA in ungewohntem Gewand – mit Männergesang und auf ausschließlich akkustischen Instrumenten gespielt, live und unplugged mit zwei Gitarren, einem Cello, Glockenspiel und Percussion.
    Frank Fiedler und Erich Sellheim dürften im Cultimo keine Unbekannten mehr sein. Mit ihrer Countryband Rodeo spielten sie bereits dort und luden zum „Linedance“ vor der Bühne ein. Und Frank Fiedler war mit seinem Swing-Trio Ocean’s 3 zuletzt mit einer Udo Jürgens Hommage zu Gast in Kuhstedt. Für ihr ABBA-Programm haben die beiden sich jetzt Verstärkung durch den befreundeten Cellisten Thomas Birkhahn geholt, der den Pop-Songs der Schweden sowohl Groove als auch eine kammermusikalische Note einhaucht.
    Frank Fiedler – Gesang, Gitarre, Percussion
    Erich Sellheim – Gitarre, Gesang
    Thomas Birkhahn – Cello

     

    Weitere Infos: facebook.com/SongsOhneStrom//